Was macht Nina Wenzel-Tischler - die Fotogräfin einzigartig

Ich liebe meine Arbeit

Sehr sogar! Das spürt und sieht man in meinen Bildern. Und wenn die Kunden auch noch gut gelaunt sind, wird das Ergebnis noch besser.

Ich mag Menschen

Ich mag die Menschen, mit denen ich Zeit auf jeder Hochzeit verbringe. Für sie da sein und im richtigen Moment auf den Auslöser drücken. So entstehen reale, ungestellte Hochzeitsfotos.

Ich schätze Diskretion

Es ist euer schönster Tag, den ich begleite. Nicht umgekehrt. Ich halte alles fest, ohne euch oder die Gäste zu stören. In der Regel bekomme ich als Feedback: "Wahnsinn, man hat dich gar nicht gespürt!"

Doppelt hält besser

Ein professionelles Equipment ist für mich Vorraussetzung. Und selbstverständlich habe ich eine Reservekamera dabei.

Ich arbeite weiter, wenn die Arbeit getan ist

Nach dem Shooting gehe ich jedes einzelne Bild durch, bearbeite die besten und zeige euch dann eine große Auswahl. Diese Auswahl bekommt ihr schön verpackt in einer wunderschönen mit Musik hinterlegten Full-HD-Slideshow. Zum Ansehen am Fernseher.

Ich bin gerne kreativ

Fotografieren heißt für mich nicht, einfach nur den Auslöser zu drücken: ich bringe mich gerne in die Gestaltung der Settings ein, mache Vorschläge und unterstütze euch mit meiner Erfahrung. Aber nur wenn es erforderlich ist. Sonst machen wir das, was wir auch sehr gut können: im Hintergrund auf die besonderen Momente warten und auf den Auslöser drücken.

Ich habe ein verlässliches Netzwerk

Es kann immer etwas passieren. Zum Glück bei mir noch nie. Aber dennoch habe ich ein sehr gutes Backup Netzwerk, auf das ich im Notfall zurückgreifen kann.